Schola Cantorum Basiliensis

Musik am Hof der Medici auf Cristoforis frühem Pianoforte (ca. 1730)

PIANO E FORTE
Werke von Lodovico Giustini di Pistoia, Martino Bitti, Alessandro Scarlatti, Alessandro Marcello, Francesco Barsanti und Francesco Maria Veracini

Edoardo Torbianelli, Fortepinao
María Cristina Kiehr, Sopran
Chiara Banchini, Violine
Marc Hantaï, Traversflöte
Rebeka Rusò, Viola da gamba
Daniele Caminiti, Arciliuto

Eine klingende Hommage an den genialen Instrumentenbauer Bartolomeo Cristofori (1655-1732), der mit seinem Cimbalo con piano e forte - dem ersten voll ausgereiften Hammerklavier - die Klangwelt der abendländischen Kunstmusik revolutioniert hat. Der im Besitz der SCB befindliche Nachbau dieses Instruments ist in den verschiedensten Kontexten zu erleben: als Soloinstrument, kammermusikalisch in Kombination mit anderen Continuo-Instrumenten und zur Begleitung von Vokalmusik.