Schola Cantorum Basiliensis

<< zurück zur Master-Übersicht

1. Master of Arts in Musikalischer Performance – Alte Musik

Dauer: in der Regel zwei Jahre
Workload: 120 Credit Points (CP)
Anmerkung: Studierende, die aus einer abgeschlossenen Hochschulausbildung ohne spezielle Ausrichtung auf Alte Musik in dieses Master-Programm eintreten, müssen - je nach persönlichen Voraussetzungen und gewählter Master-Vertiefung - mit ergänzenden Studienleistungen im Bereich Theorie und Gehörbildung rechnen (siehe unten).

Zielgruppe und Voraussetzungen
Dieses Master-Programm richtet sich an sehr gut qualifizierte Studierende (instrumental/vokal), die geeignet und bereit sind, sich einer Ausbildung mit Ausrichtung auf höchste künstlerische Standards in der Historischen Musikpraxis zu widmen. Voraussetzungen sind Begabung, hohe instrumentale/vokale Qualifikation und künstlerisches Potential, eine abgeschlossene musikalische Erstausbildung, verbunden mit Erfahrungen in der Alten Musik, sowie Neugier auf die historischen Grundlagen, welche die Praxis in der Alten Musik stets begleiteten.

Ausbildungsschwerpunkte
Die Ausbildung führt zu bestmöglicher instrumentaler/vokaler Kompetenz im solistischen Bereich, legt aber gleichzeitig Wert auf grösste Ensemblefähigkeit, die in der Alten Musik in ganz besonderem Mass gefordert ist. Mit einer Master-Arbeit wird die Kompetenz im reflektierten und wissenschaftlichen Arbeiten nachgewiesen.

1.1 Vertiefung Mittelalter-Renaissance:
Da Musik des Mittelalters und der Renaissance fast ausschliesslich aus Ensemblemusik besteht, erhält dieser Anteil besonderes Gewicht im Ausbildungsplan. Ausserdem werden Grundkompetenzen in der Ensemble-Führung und in der Vermittlung von Musik ausgebildet. Im zweiten Studienjahr erfolgt die vertiefte Beschäftigung mit einem Spezialthema aus der älteren Musik. Beim Eintritt mit einem Hochschulabschluss aus anderen Programmen der Musikausbildung müssen essentielle Theorie-Fächer für die ältere Musik besucht werden.

1.2 Vertiefung Renaissance-Romantik:
Beim Eintritt mit einem Hochschulabschluss in Musik aus anderen Programmen der Musikausbildung, müssen, je nach den individuellen Voraussetzungen, zentrale Theorie-Fächer für die ältere Musik besucht werden (Gehörbildung/ Historische Satzlehre/ Historische Notation).


Zielkompetenzen und berufliche Qualifikationen
Ziel ist die Heranbildung einer eigenständigen künstlerischen Persönlichkeit, die sich auf höchstem instrumentalen und vokalen Niveau sowohl solistisch als auch im Ensemble ausdrücken kann, und die zudem über spezifische Kenntnisse in Theorie und Geschichte der Alten Musik verfügt, um selbständige und begründete aufführungspraktische und ästhetische Entscheidungen fällen zu können. Die künstlerische und intellektuelle Eigenständigkeit muss sich auf einem Markt bewähren, der weniger von institutionellen Arbeitgebern geprägt ist, als von der Kreativität und Überzeugungskraft der einzelnen Musikerinnen und Musiker.

Dozierende:
siehe Verzeichnis der Hauptfach-Dozierenden

Studiengangsleitung:
- Vertiefung Mittelalter-Renaissance: Kelly Landerkin
- Vertiefung Renaissance-Romantik: Federico Sepúlveda

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Matur/Abitur oder ein gleichwertiger Abschluss
  • Bachelor of Arts in Musik oder gleichwertiger Abschluss
  • Überdurchschnittliche musikalische Begabung, fachliche Eignung, genügende Vorbildung im Hauptfach sowie solide Kenntnisse in der Musiklehre
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (die Unterrichtssprache an der SCB ist deutsch)
  • Bestandene Aufnahmeprüfung
Für BA-Absolventen der SCB:
BA mit mindestens 5.0 im Hauptfach und eine Empfehlung der BA-Prüfungskommission (siehe BA-Prüfungsreglement)

Anmeldeformular:
- als Word-Formular (zum Ausfüllen mit Computer)
- als Word-Formular (english)
- als PDF (zum Ausfüllen von Hand)
- als PDF (english)

Informationen:
- Zum Theorie-Teil der Aufnahmeprüfung (Gehörbildung/Musiklehre)
- Zum praktischen Teil der Aufnahmeprüfung (Beispiele für vorzutragende Werke im Hauptfach)


<< zurück zur Master-Übersicht