Schola Cantorum Basiliensis

Philip Tarr

 
Pauke (Hochschule SCB)

Philip Tarr, geboren 1968 in Basel. Seit dem Alter von 9 Jahren Pauker im Trompetenensemble seines Vaters Edward Tarr. Sein Hauptinteresse gilt der Improvisations- und Verzierkunst, mit der virtuose Pauker von der Barockzeit bis ins 19. Jahrhundert ihre Zuhörer in Bann hielten. Seit 2005 Lehrauftrag für Barockpauken an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel. Dort enge Zusammenarbeit mit Jean-François Madeuf, SCB Dozent und Pionier der Naturtrompete ohne Löcher, wie sie im 16.- 18. Jahrhundert verwendet wurde. Mitwirkung bei bisher 15 CD-Aufnahmen. Die Kritik beurteilte ihn als „stilistisch versiert“ (Nürnberger Nachrichten) und sein Spiel als «ausgezeichnet» (Berliner Morgenpost), «musikalisch exquisit» (Basler Zeitung), «hervorragend» (Brass Bulletin), «spektakulär« (International Trumpet Guild News), «von atemraubender Präzision» (Süddeutsche Zeitung), „atmosphärisch stark“, „hinreissend“ (Nordbayerischer Kurier, Bayreuth).
Aktuelle CD-Aufnahmen bei Alpha, Musiques Suisses und Raumklang.

Publikationen


Kontakt:
Philip Tarr
philip.tarr[at]fhnw.ch

Zurück