Schola Cantorum Basiliensis

Prof. Hopkinson Smith


Laute, Theorbe (Hochschule SCB)
Generalbass für Zupfinstrumente (Hochschule SCB)

Hopkinson Smith (geb. in New York 1946) widmete sich zunächst musikwissenschaftlichen Studien an der Harvard University (Abschluss mit "Honors" 1972). Anschliessend ging er nach Katalonien, um Gitarre bei Emilio Pujol zu studieren, einem grossen Pädagogen in der Tradition des 19. Jahrhunderts. Danach kam er an die Schola Cantorum Basiliensis zum Lautenstudium bei Eugen M. Dombois, der ihn durch seinen Sinn für die organische Einheit zwischen Musiker, Instrument und historischer Periode dauerhaft geprägt hat. Hopkinson Smith unterrichtet seit 1976 an der Schola Cantorum Basiliensis und wurde 1996 Nachfolger von Eugen M. Dombois.
Von ihm gibt es zahlreiche, häufig preisgekrönte Solo-Aufnahmen auf unterschiedlichen Zupfinstrumenten mit Repertoire der Renaissance und des Barock aus verschiedenen Traditionen. Er gibt Konzerte und Meisterklassen in ganz Europa, Nord- und Südamerika sowie in Japan. Dabei verbindet er manchmal die Lebensform eines Eremiten mit der eines Zigeuners. Die Instrumente, die er spielt, sind gleichzeitig seine intimsten Freunde und grössten Feinde. Und er liebt das Unterrichten!

www.hopkinsonsmith.com


Kontakt:
Prof. Hopkinson Smith
hopkinson.smith[at]fhnw.ch

Zurück